top of page

Tunnelblick: Die Gefahr der einseitigen Fokussierung auf das Kindeswohl

Tunnelblick: Die Gefahr der einseitigen Fokussierung auf das Kindeswohl

Als Eltern möchten wir nur das Beste für unsere Kinder. Ihre Gesundheit, ihr Wohlbefinden und ihre Entwicklung stehen im Zentrum unserer Aufmerksamkeit. Doch was passiert, wenn diese Fürsorge zur einzigen Priorität wird und andere wichtige Aspekte unseres Lebens in den Hintergrund treten? Genau dann sprechen wir von einem Tunnelblick.


Was ist Tunnelblick?

Tunnelblick bezeichnet eine eingeschränkte Sichtweise, bei der Eltern ausschließlich auf das Wohl ihres Kindes fokussiert sind. In dieser Situation werden Partnerschaft, Freundschaften, berufliche Ziele und persönliche Interessen oft vernachlässigt. Diese einseitige Fokussierung mag zunächst lobenswert erscheinen, doch langfristig kann sie negative Konsequenzen haben.


Die Folgen des Tunnelblicks

Eine ständige Konzentration auf das Kind und dessen Bedürfnisse kann zu Erschöpfung und Burnout führen. Eltern, die sich selbst vergessen und ihre eigenen Bedürfnisse dauerhaft ignorieren, geraten schnell an ihre Belastungsgrenzen. Dies hat nicht nur gesundheitliche Folgen, sondern beeinflusst auch die Qualität der Fürsorge, die sie ihrem Kind bieten können. Ein ausgelaugter Elternteil ist weniger geduldig, weniger aufmerksam und anfälliger für Stress.


Die Balance finden


Es ist essenziell, eine ganzheitliche Sichtweise zu bewahren. Kinder brauchen stabile, ausgeglichene und glückliche Eltern. Hier sind einige Tipps, wie man den Tunnelblick vermeiden kann:


  1. Zeit für sich selbst einplanen: Nehmen Sie sich bewusst Zeit für Ihre Hobbys und Interessen. Ob Sport, Lesen oder ein Treffen mit Freunden – regelmäßige Auszeiten sind wichtig.

  2. Partnerschaft pflegen: Vergessen Sie nicht, Zeit mit Ihrem Partner zu verbringen. Gemeinsame Aktivitäten stärken die Beziehung und bieten eine willkommene Abwechslung vom Elternalltag.

  3. Soziales Netzwerk aktiv halten: Freundschaften und familiäre Bindungen sind wichtige Stützen. Pflegen Sie diese Kontakte, auch wenn es manchmal schwierig erscheint, Zeit dafür zu finden.

  4. Berufliche und persönliche Ziele verfolgen: Setzen Sie sich Ziele, die unabhängig von Ihrer Elternrolle sind. Dies kann beruflicher Natur sein oder persönliche Weiterentwicklung betreffen.

Vorbild sein

Eltern sind Vorbilder für ihre Kinder. Wenn Kinder sehen, dass ihre Eltern ein ausgewogenes Leben führen, lernen sie selbst, wie wichtig es ist, verschiedene Lebensbereiche zu berücksichtigen. Ein gesunder Lebensstil, der nicht nur auf Pflichten, sondern auch auf Freude und Erfüllung basiert, ist eine wertvolle Lektion für die nächste Generation.

Fazit

Der Tunnelblick kann eine große Gefahr für das Wohlbefinden von Eltern und Kindern darstellen. Es ist wichtig, eine Balance zu finden und auch andere Aspekte des Lebens nicht aus den Augen zu verlieren. Indem wir unsere Partnerschaften pflegen, Freundschaften aktiv halten und unsere eigenen Interessen verfolgen, schaffen wir eine stabile Basis, von der auch unsere Kinder profitieren. Letztlich sind ausgeglichene und glückliche Eltern die besten Eltern.


Balance im Leben wiederfinden

Haben Sie das Gefühl, im Alltag den Überblick zu verlieren? Erleben Sie, dass Ihre eigenen Bedürfnisse oft zu kurz kommen? Lassen Sie uns gemeinsam daran arbeiten, die Balance wiederzufinden.

Buchen Sie jetzt eine Hypnose-Sitzung, eine Hypno-Massage oder ein persönliches Beratungsgespräch und entdecken Sie, wie Sie wieder mehr Lebensfreude und Ausgeglichenheit erleben können.

Klicken Sie hier für weitere Informationen und um Ihren Termin zu vereinbaren. Gönnen Sie sich und Ihrer Familie das Geschenk eines ausgeglichenen und glücklichen Lebens.








4 Ansichten0 Kommentare

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page